Markt Sulzberg

liebenswert – lebenswert – lohnenswert
Sulzberg im Allgäu

Helferkreis Asylbewerber

Helferkreis Sulzberg

Momentan “beherbergt” unser Sulzberger Asylcamp am Wertstoffhof noch rund 30 Personen. Einige unserer ursprünglichen Erstbewohner leben bereits nach der Asylanerkennung in ihren eigenen vier Wänden. Leider konnten nicht alle in Sulzberg verbleiben und mussten nach Kempten oder in andere Orte im Allgäu umziehen.

Für eine afghanische Familie mit Anerkennung sind wir noch dringend auf der Suche nach einer 3- oder 4-Zimmer-Wohnung in Sulzberg oder Umgebung. Diese Familie ist in vollem Umfang in Sulzberg integriert und würde ungern wegziehen.

Wenn Sie freien Wohnraum zur Verfügung haben, melden Sie sich bitte bei Hannes Singer, Telefon 08376 / 97520.

Auch bekommen wir immer wieder Zuwachs in Form von Zuweisungen durch das Landratsamt. Nach dem Motto “die einen gehen, die nächsten kommen” tut sich so am Fichtenholz immer etwas. Viele unserer Bewohner befinden sich in Sprach- und Integrationskursen und gehen soweit wie möglich einer geringfügigen Arbeit nach. Die Kinder sind im Kindergarten, in der Schule und auch in den Sportvereinen eingebunden.

Einen ganz besonderer Grund zu feiern gab es Ende Juli für eine 19-jährige Asylbewerberin aus Nigeria. Praise hat die unvorstellbare Leistung erbracht und es geschafft, in 1 1/2 Jahren hier in Deutschland die Mittlere Reife zu bestehen. Ein riesengroßes Lob auch an die Helfer, die Praise in ihrer Schulzeit immer zur Seite standen und stehen. Leider erhielt Praise zwei Tage nach der Zeugnisübergabe die Mitteilung vom BAMF über ihre Ablehnung. Mithilfe des Helferkreises wurde gegen diesen Bescheid Klage erhoben und das Ausländeramt hat es möglich gemacht, dass Praise momentan in Kempten eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin machen kann.

Im August hatten wir im Camp prominenten Besuch von Landrat Anton Klotz mit 1. Bürgermeister Thomas Hartmann und Kämmerer Roland Bauschmid. Das Camp weist mittlerweile einige Unzulänglichkeiten auf, die bei dieser Gelegenheit besichtigt und besprochen wurden. Eine Bitte von Seiten des Helferkreises war, wenn die Möglichkeit einer Unterbringung in feststehenden Häusern des Landkreises möglich wäre, diese doch unseren Familien mit den doch teilweise sehr kleinen Kindern (das Kleinste ist gerade mal vier Wohen alt) zur Verfügung zu stellen. Dieser Vorschlag wurde kontrovers diskutiert und die Vertreter des Helferkreises mussten sich des Vorwurfs erwehren “Ihre Schützlinge loswerden zu wollen”. Das ist ganz sicherlich nicht der Fall. Aber der nächste Winter kommt bestimmt und leider hatten wir letztes Jahr bereits einige Probleme, die die Kälte einfach mit sich bringt.

Nach wie vor freuen wir uns sehr über die Unterstützung der Sulzberger Mitbürger bei uns Helfern. Wer sich auch engagieren möchte, meldet sich bitte ebenfalls bei Hannes Singer.

Spendenkonto

Möchten Sie gerne unsere Arbeit durch eine Geldspende unterstützen? Die Mittel werden vollständig direkt für Bedarf, wie z. B Schulmaterial, eingesetzt.
Dann überweisen Sie bitte den Betrag auf das Konto der Gemeinde Sulzberg bei der Raiba
IBAN DE05 7336 9264 0007 1301 47
Stichwort “Asyl”
Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, wird Ihnen diese gerne zugeschickt